2 Kimberley Horton - 06. bis 27. April 2004 1 3 4 5 6 7 8
Zeitbewegungen Vita und Fotos Mail-Kontakt
Home
Konzept
Kontakt
Sponsoren
Impressum
2003
Kimberley Horton

Kimberley Horton 
 Zur Fotogalerie
Kimberley Horton zum Projekt ZeitBewegungen:

Ein Schaufenster ist ein dreidimensionaler Raum, der oft als zweidimensionaler Raum wahrgenommen wird, weil man nur von einer Richtung hineinschauen kann. Ein Foto ist zweidimensional, bildet aber dreidimensionale Räume ab.

Ich finde, das Frustrierende an Fotos ist, das die "Räumlichkeit" verloren geht. Deshalb versuche ich mit meinen Installationen, den Bildern den dreidimensionalen Raum wieder zurückzugeben.

Ich arbeite mit "Landschafts"-Bilder, wobei ich den Begriff Landschaft auf alles, was einen Horizont hat, erweitert habe.

Vorschlag:

Ich möchte sechs bis acht Bilder in Beziehung zueinander stellen. Sie werden auf festes Material montiert, so dass sie schräg stehen können. Die Horizonte dieser verschiedenen Bilder sollen eine Linie bilden. Um dies zu ermöglichen, werden die Bilder auf unterschiedliche Weise schräg stehen.

Ich habe die Motive im Hinblick auf die Umgebung des Ausstellungsortes ausgewählt - sie geben einen Ausblick auf einen schöneren und wärmeren Ort als die Ost-West-Straße.

Ich kann mir auch vorstellen, hinter die Bilder eine kollagierte Landschaft zu montieren, um auf diese Weise den Eindruck von mehr räumlicher Tiefe herzustellen und eine dritte Bildebene einzuführen.

Bild: "carscapes"

 Vita
1971 geboren in Essen
aufgewachsen in San Francisco
1989-92 San Francisco City Collage, Fachbereich Photography
1992-95 Ausbildung zur Bildstickerin (Gesellen-Brief)
1996-02 Studium der Freien Kunst bei Prof. Franz Erhard Walther an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (Diplom)
2002-04 Aufbaustudium bei Prof. Franz Erhard Walther an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg


 Ausstellungen
2004 "Kunst in die Börse", Hamburger Börse (Katalog)
"Morgen geht's uns Gut", Illumination der Schiller Oper, Hamburg
2003 "The 99 Dollar Show", Gallerie Cynthia Boanan New York
"Ausblick", HfbK Hamburg (Einzel)
"Ausblick 2", Ausgangsbasis Hamburg (Einzel)
"Meine erste Photoshop-Arbeit", 88 Hamburg (Katalog)
"thru*bridge", Fundbureau Hamburg
"Horizontal Loop", Wasserturm Eutin (Einzel)
"Sheep goes Co-op", Vorwerkstift Hamburg (Katalog)
"Index 02" Kunsthaus, Hamburg (Katalog)
2002 "Wallscapes", Galerie 88 Hamburg (Einzel)
"Reisescapes", Kochblock Hamburg
"Glück Statt Plastik", Palais für Aktuelle Kunst Glückstadt (Katalog)
2000 "Sorgen Brecher" Balan München
1998 "Tour-Retour" Galerie Asbaek Cophenhagen
"Museumswärter schlafen nicht" Galerie XY Hamburg
"Clarice Works" Bayerischen Rück München


 Buch
2002 "The grass is always greener on the other side",
Material Verlag Hamburg


 Förderung
2002 Ditze Förderung für begabte Studenten










Zeitbewegungen 2003 - 2004