5 Tobias Regensburger - 05. bis 31. August 2003 1 2 3 4 6
Zeitbewegungen Vita und Fotos 0172-4104266
2003
2004
Tobias Regensburger

Tobias Regensburger
 Zur Fotogalerie
Tobias Regensburger fantastische Welt manifestiert sich in unterschiedlichsten Formen. Seine raumgreifenden Installationen, die maschinenähnlichen Skulpturen, möbelartigen Gebilde und kleinteiligen Objekte zeugen wie die futuristisch anmutenden Zeichnungen von unerschöpflichen Erfindungsreichtum.

Ausgangsmaterial für seine utopischen Technologieversionen sind Fundstücke aus unserem Alltag. Dinge, die ihrem eigentlichen funktionalen Kontext entzogen und in neue Sinnzusammenhänge geführt wurden. Mit seinen maschinenartigen Gebilden führt uns Regensburger die Fetischisierung der Technologie vor Augen. Er sondiert den fantastischen Freiraum zwischen der materiellen Dinglichkeit einer Maschine, ihrer für uns im Verborgenen ablaufenden Prozesse und dem wiederum anschaulichen Resultat. Seine Objekte finden sich unter anderem in den Museen in Flensburg und Kiel.



Vita
1966 geboren in Göttingen
1987-94 Studium an der Muthesiushochschule Kiel
Bildhauereri bei Jan Koblasa
1989 Mitbegründer der Galerie Prima Kunst, Kiel


Stipendien und Preise
2000 Stipendium der Kulturstiftung Stormarn
Landesschaupreis 2000 BBK Schleswig-Holstein
1997 Stipendienaufenthalt im Künstlerhaus Lauenburg / Elbe


Einzelausstellungen
2002 Galerie aktueller Kunst im OSRAM Haus, München
2001 Trittauer Wassermühle (K)
Simultanhalle, Köln (mit Michael Royen)
Brunswiker Pavillon, Kiel (K)
1999 Produzentengalerie Kassel
1998 Projektraum Triloff, Köln
Künstlerhaus Lauenburg (K)
1996 Februar-Installation in der Love-WG, Berlin
St. Petri-Kirche, Lübeck (mit Thomas Karp)
Kunst-Raum Gaarden, Kiel
1995 Kunstverein Elmshorn forum
Torhaus Galerie Kunst & Co., Flensburg
1994 Galerie Prima Kunst, Kiel
1993 Galerie Prima Kunst, Kiel (mit Menno Fahl)


Gruppenausstellungen
2001 Bewerber für die Arbeitsstipendien bildende Kunst der Freien und Hansestadt Hamburg und für die Hubertus Wald Stipendien für junge bildende Künstlerinnen und Künstler, Kampnagel, [k]
2000 Köln Kunst 2000
Galerie Rotor, Graz
Art for a better life, lothringer 13/halle, München (K)
88 Hamburg
1998 Art Gallery 78, Gdynia
Stadtgalerie Kiel, Kunststreifzüge N3 (K)
1997 Stadtgalerie Kiel (anl. Gottfried Brockmann Preis) (K)
1996 Galerie Otto Plonk, Bergen, Norwegen
"Art-Genda" 1996, Installation in der Nikolaikirche,
Kopenhagen (K)
Landeskulturzentrum Salzau (K)
1994 Junge Kunst international, Overbeck-Gesellschaft, Lübeck (K)
1993 Stadtgalerie Kiel (anl. Gottfried Brockmann Preis) (K)
Kunststudenten stellen aus, Bonn/Leipzig (K)
1991 Brunswiker Pavillon, Kiel (Studentenarbeiten der Muthesiushochschule)
1989 St. Petri-Kirche, Lübeck (Bildhauerklasse)
seit 1989 Beteiligungen an schleswig-holsteinischen Landesschauen (K)


Zeitbewegungen 2003 - 2004